Die erste Mannschaft konnte gestern den ersten Saisonsieg feiern. #fussballDJK Würmtal on


Bei bestem Fußballwetter empfingen die Mädchen der C-Jugend des DJK Würmtal am Samstagvormittag die SG Uffing/Seehausen/Böbing. Die hatten erst zweimal gespielt in der Saison, eine 1:3-Heimniederlage zum Auftakt und einen 3:0-Auswärtssieg in Holzkirchen. Schon beim Aufwärmtraining konnte man beobachten, dass es sich um einen spielstarken Gegner handelte. Die erste Halbzeit begannen die Gäste auch forsch und selbstbewusst und hatten mehr Spielanteile, zwangen die Würmtalerinnen in die Defensive, ohne aber echte Torchancen herauszuspielen. Nach etwa zehn Minuten übernahmen die Gastgeberinnen dann mehr und mehr die Spielkontrolle. Folgerichtig kamen sie auch zu einigen Abschlüssen, die aber nicht zwingend genug waren. So ging es schließlich mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause. Auch die zweite Halbzeit war gekennzeichnet vom starken Willen der Gäste, das Spiel für sich zu entscheiden. Wieder taten sich die Würmtalerinnen schwer, den Ball aus der eigenen Hälfte zu bekommen, wenn auch die Abwehr gewohnt sattelfest agierte. Nun aber kamen die Uffinger auch zu ihren ersten echten Torchancen. Lange Zeit wogte das Spiel im Mittelfeld hin und her, doch je näher der Schlusspfiff rückte, umso lautstärker trieben die Zuschauer die Heimmannschaft an, die das Letzte aus sich herausholte und tatsächlich in den letzten Minuten ein wahres Feuerwerk an Torchancen kreierte. Doch irgendwie sollte es heute einfach nicht sein, der Lucky Punch wollte einfach nicht fallen und so musste man sich am Ende mit dem torlosen Unentschieden zufrieden geben. Positiv bleibt festzuhalten, dass die Mannschaft das vierte Spiel in Folge ungeschlagen und sogar ohne Gegentreffer geblieben ist. #fussballDJK Würmtal on


Die erste Mannschaft musste sich am gestrigen Samstag dem FC Espanol mit 0:1 geschlagen geben. Die zweite Mannschaft bezwang dagegen den FC Espanol II mit 5:1. #fussballDJK Würmtal on


Erstes Flutlicht- und Kunstrasenspiel der Saison beim FSV Höhenrain hieß es am Freitagabend für die Mädels unserer C-Jugend. Die Gastgeber gingen mit einer ausgeglichenen Bilanz in die Partie: ein Sieg, ein Unentschieden, eine Niederlage, allerdings mit deutlich negativer Tordifferenz. Und genau diese sollten die Würmtalerinnen noch deutlich verschlechtern! Denn schon nach wenigen Minuten gingen sie mit 1:0 in Führung. Fast im 5-Minutentakt folgten das 2:0, 3:0, 4:0 und 5:0, ehe sich die Partie ein wenig beruhigte. Doch kurz vor dem Pausenpfiff machten die Mädels das halbe Dutzend voll. Auch die Höhenrainerinnen spielten sich Torchancen heraus, die sie jedoch nicht zu nutzen wussten. Wie würde sich die zweite Halbzeit gestalten? Noch mal ein halbes Dutzend? Oder könnten die Spielerinnen aus Berg am Starnberger See noch einmal zurückschlagen? Weder noch lautete die Antwort. Es dauerte eine geraume Weile, ehe ein Pfostenschuss der Würmtalerinnen für Aufregung sorgte. Erst spät fiel dann das 7:0, gleichzeitig der Endstand, wenn auch offiziell ein 7:1 gemeldet wurde. Dass aber ein Tor für die Gastgeberinnen gefallen sein sollte, konnte von den mitgereisten Würmtaler Fans niemand bestätigen. Gegen Ende der zweiten Halbzeit musste bei Würmtal auch noch die Torhüterin ausgetauscht werden, doch auch danach gelang den Gastgebern der Ehrentreffer nicht. In jedem Fall reichte der deutliche Sieg, um von Platz 4 auf 2 in der Tabelle zu klettern und damit dem aktuellen Spitzenreiter Hofoldinger Forst ganz dicht auf die Pelle zu rücken. #fussballDJK Würmtal on


Am dritten Spieltag empfingen die C-Mädels der DJK Würmtal den Tabellenführer SC Unterpfaffenhofen-Germering, der mit der Empfehlung von 6 Punkten aus zwei Spielen sowie 13:0 Toren anreiste. Doch schon nach wenigen Minuten schien klar, dass kein weiterer Kantersieg der Germeringerinnen folgen sollte, im Gegenteil. Aus einer nahezu perfekten Abwehr heraus, die jeden Angriff der Gäste wirkungslos verpuffen ließ, spielten die Würmtalerinnen zielstrebig nach vorne. Dennoch dauerte es fast eine halbe Stunde, bis der zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führungstreffer fallen wollte. Wenige Minuten später wurde ein Schuss aufs Tor von der Torwärtin gefangen und es sah schon so aus, als sei die Chance dahin. Doch auf einmal befanden sich Torwart und Ball im Tor – 2:0! Kurz darauf war Pause. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich der ersten, wenn sich auch im Laufe der Zeit die Würmtalerinnen immer öfter hinten reindrängen ließen. Doch dies war letztlich nur eine Phase und als schließlich das 3:0 fiel, war die Messe gelesen. Die restliche Zeit wurde routiniert herunter gespielt und dann konnte der zweite Zu-Null-Sieg in Folge gefeiert werden. Zudem zog man nach Punkten mit dem heutigen Gegner in der Tabelle gleich. #fussballDJK Würmtal on