Cricket Turnier bei der DJK Würmtal Das 'Tape Ball Smash' Turnier fand am 20. und 21. Juli 2019 auf dem Gelände der DJK Würmtal e.V. an der Georgenstraße 35 in Planegg statt. Das Turnier wurde vom Bayerischen Cricket Verband e.V. (BCV) und der Cricket-Abteilung der DJK Würmtal e.V. organisiert, um die Sportart Cricket in Bayern bekannt zu machen und zu fördern. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften aus ganz Bayern teil. Die Mannschaft 'Aubash' hat dieses Turnier gewonnen. Team Aubash besteht aus Studenten und Alumini der TU München. Die Spieler kommen aus Pakistan. 'PJ Rocks' war die zweitplatzierte Mannschaft in diesem Turnier. Die Spieler von PJ Rocks sind in der Mehrzahl Asylbewerber aus Afghanistan und Pakistan. Auf den Bildern kann man die unterschiedlichen Mannschaften und die Preisverleihungszeremonie sehen. Die Spiele wurden mit großer Spannung, sportlichem Geist und Wettkampfgedanken gespielt. Unser großer Dank geht an die Leitung und die Vereinskollegen der DJK Würmtal e.V., die uns den Platz für das Turnier zur Verfügung gestellt haben und uns auch bei der Durchführung unterstützt haben. #cricketDJK Würmtal on


Cricket Turnier bei der DJK Würmtal Das 'Tape Ball Smash' Turnier fand am 20. und 21. Juli 2019 auf dem Gelände der DJK Würmtal e.V. an der Georgenstraße 35 in Planegg statt. Das Turnier wurde vom Bayerischen Cricket Verband e.V. (BCV) und der Cricket-Abteilung der DJK Würmtal e.V. organisiert, um die Sportart Cricket in Bayern bekannt zu machen und zu fördern. Insgesamt nahmen 16 Mannschaften aus ganz Bayern teil. Die Mannschaft 'Aubash' hat dieses Turnier gewonnen. Team Aubash besteht aus Studenten und Alumini der TU München. Die Spieler kommen aus Pakistan. 'PJ Rocks' war die zweitplatzierte Mannschaft in diesem Turnier. Die Spieler von PJ Rocks sind in der Mehrzahl Asylbewerber aus Afghanistan und Pakistan. Auf den Bildern kann man die unterschiedlichen Mannschaften und die Preisverleihungszeremonie sehen. Die Spiele wurden mit großer Spannung, sportlichem Geist und Wettkampfgedanken gespielt. Unser großer Dank geht an die Leitung und die Vereinskollegen der DJK Würmtal e.V., die uns den Platz für das Turnier zur Verfügung gestellt haben und uns auch bei der Durchführung unterstützt haben. #cricketDJK Würmtal on


Der Gesundheitssport (Abteilungsleiterin Dr. Cornelia David) geht in die Sommerpause, am 16.9.2019 gehts um 9.30 h in der neuen Turnhalle beim FLG wieder los. Schöne Sommerferien! #turnenDJK Würmtal on


Der Gesundheitssport (Abteilungsleiterin Dr. Cornelia David) geht in die Sommerpause, am 16.9.2019 gehts um 9.30 h in der neuen Turnhalle beim FLG wieder los. Schöne Sommerferien! #turnenDJK Würmtal on


C-Juniorinnen werden Vizemeister Am Sonntag, den 31. März 2019, war es endlich soweit, dass nach mehr als viermonatiger Winterpause die Rückrunde der C-Mädchen des DJK Würmtal starten konnte. Es ging auch gleich mit einem Spitzenspiel los, auswärts bei Hofoldinger Forst, der Mannschaft, der man die einzige Niederlage der Hinrunde zu verdanken hatte (1:3 zu Hause am ersten Spieltag). Dank einer konzentrierten Abwehrleistung und einem gelungenen Torschuss konnte man drei Punkte entführen und sich zu dem Zeitpunkt sogar Meisterschaftsträumen hingeben. Diese erhielten allerdings nur eine Woche später einen herben Dämpfer, als man stark ersatzgeschwächt auswärts in Germering mit 0:1 verlor (es war das erste Wochenende der Osterferien). Der nächste Gegner sollte der Tabellenletzte TSV Fürstenfeldbruck West sein. Doch da die Brucker das Spiel absagten, wurde es mit 2:0 für uns gewertet. Tatsächlich auf dem Platz standen die Mädels erst wieder am 12. Mai gegen den neuen Tabellenführer aus Überacker. Diese hatten sämtliche Spiele gewonnen, mit einer Ausnahme, dem Hinspiel gegen unsere Mädchen, das diese mit 2:1 für sich entschieden hatten. Dennoch war der Gast der Favorit und ging auch in der ersten Halbzeit in Führung. Doch die Mädchen gaben nicht auf, schafften in der zweiten Halbzeit den Ausgleich und hatten sogar die große Chance auf den Siegtreffer, doch ein Elfmeter wurde leider vergeben und so blieb es beim letztlich gerechten Unentschieden. Mittlerweile war klar, dass die Meisterschaft nach Überacker gehen würde. Aber die Vizemeisterschaft war ein realistisches Ziel. Schon drei Tage nach dem Spitzenspiel, am Mittwoch, den 15. Mai, bestand gegen Höhenrain die Chance, den nächsten Schritt zu tun. Doch zwei blöde Gegentore sorgten dafür, dass man sich letztlich mit einem 2:2 begnügen musste, und das, obwohl man das Hinspiel noch locker mit 7:0 für sich hatte entscheiden können. Es folgte am 18. Mai das Auswärtsspiel in Holzkirchen, dem Tabellenvorletzten. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit, doch die Mannschaft musste auf einige wichtige Spielerinnen verzichten. Dennoch zeigte auch die zweite Reihe großen Einsatz und gewann letztlich verdient mit 2:0. Am Mittwoch, dem 22. Mai 2019, folgte das Nachholspiel bei der SG Uffing/Böbing/Seehausen am schönen Staffelsee, das Anfang Mai wegen Schnee (!) hatte abgesagt werden müssen. Hier ging es zu wie verhext. Immer wieder ging der Gastgeber in Führung. Zweimal gelang der Ausgleich, doch in der zweiten Halbzeit stand es ewig lange 3:2. Erst ganz kurz vor Schluss dann das Wunder. Dem 3:3 folgte mit dem Wiederanpfiff und der buchstäblich letzten Aktion der Partie der unglaubliche Treffer zum 4:3-Endstand. Damit blieb die Hoffnung auf die Vizemeisterschaft am Leben, allerdings war man auf Patzer der Konkurrenz aus Germering angewiesen. Zunächst gab es aber mal einen herben Dämpfer. Am Samstag, den 25. Mai 2019, verlor man zu Hause auf äußerst ärgerliche Art und Weise gegen den FC Aich, Drittletzter der Tabelle, mit 2:3. Die Gegentore waren teilweise ziemlich kurios zustande gekommen und den sicher geglaubten Ausgleichstreffer zum 3:3 erkannte der Schiedsrichter nicht an. Lediglich das 0:0 der Germeringer gegen Uffing am Tag danach erhielt die Hoffnung auf die Vizemeisterschaft am Leben. Allerdings hatte man selbst kein Punktspiel mehr. Das letzte Spiel der Saison gegen Gröbenzell fand nämlich außer Wertung statt. Das war schade, denn es war das spektakulärste Spiel der gesamten Saison. Bei herrlichen äußeren Bedingungen wurde am Samstag, den 1. Juni, schon um 9:45 Uhr angepfiffen. 35 Minuten später waren unglaubliche 10 Tore gefallen. Dem frühen 1:0 der Gastgeber folgte ein rascher Ausgleich, dann 2:1 für Gröbenzell, 2:2, 3:2 für die Gastgeber, dann blieb es eine Weile dabei, ehe der erneute Ausgleich gelang. Dann eine gute Phase für die Würmtalerinnen, die mehrere Stammspielerinnen ersetzen mussten. Sie gingen 4:3 in Führung, dann 5:3. Wieder dauerte es eine Zeitlang, dann fiel das 5:4, das allerdings rasch durch das 6:4 gekontert werden konnte. Die zweite Halbzeit war scheinbar eine klare Angelegenheit, denn es fielen nur noch drei Tore für Würmtal, sodass das Spiel mit einem sensationellen 9:4 endete. Allerdings darf nicht verschwiegen werden, dass Gröbenzell noch eine ganze Reihe hochkarätiger Chancen herausspielte, inklusive eines Elfmeters. Der eigentliche Grund zum Jubel kam aber erst später, als man erfuhr, dass Germering in seinem letzten Spiel beim FC Überacker nicht geschafft hatte, die DJK Würmtal in der Tabelle noch von Platz 2 zu verdrängen. Mit 33 Punkten aus 16 gewerteten Spielen kann man also zu einer hochverdienten Vizemeisterschaft gratulieren. #fussballDJK Würmtal on


C-Juniorinnen werden Vizemeister Am Sonntag, den 31. März 2019, war es endlich soweit, dass nach mehr als viermonatiger Winterpause die Rückrunde der C-Mädchen des DJK Würmtal starten konnte. Es ging auch gleich mit einem Spitzenspiel los, auswärts bei Hofoldinger Forst, der Mannschaft, der man die einzige Niederlage der Hinrunde zu verdanken hatte (1:3 zu Hause am ersten Spieltag). Dank einer konzentrierten Abwehrleistung und einem gelungenen Torschuss konnte man drei Punkte entführen und sich zu dem Zeitpunkt sogar Meisterschaftsträumen hingeben. Diese erhielten allerdings nur eine Woche später einen herben Dämpfer, als man stark ersatzgeschwächt auswärts in Germering mit 0:1 verlor (es war das erste Wochenende der Osterferien). Der nächste Gegner sollte der Tabellenletzte TSV Fürstenfeldbruck West sein. Doch da die Brucker das Spiel absagten, wurde es mit 2:0 für uns gewertet. Tatsächlich auf dem Platz standen die Mädels erst wieder am 12. Mai gegen den neuen Tabellenführer aus Überacker. Diese hatten sämtliche Spiele gewonnen, mit einer Ausnahme, dem Hinspiel gegen unsere Mädchen, das diese mit 2:1 für sich entschieden hatten. Dennoch war der Gast der Favorit und ging auch in der ersten Halbzeit in Führung. Doch die Mädchen gaben nicht auf, schafften in der zweiten Halbzeit den Ausgleich und hatten sogar die große Chance auf den Siegtreffer, doch ein Elfmeter wurde leider vergeben und so blieb es beim letztlich gerechten Unentschieden. Mittlerweile war klar, dass die Meisterschaft nach Überacker gehen würde. Aber die Vizemeisterschaft war ein realistisches Ziel. Schon drei Tage nach dem Spitzenspiel, am Mittwoch, den 15. Mai, bestand gegen Höhenrain die Chance, den nächsten Schritt zu tun. Doch zwei blöde Gegentore sorgten dafür, dass man sich letztlich mit einem 2:2 begnügen musste, und das, obwohl man das Hinspiel noch locker mit 7:0 für sich hatte entscheiden können. Es folgte am 18. Mai das Auswärtsspiel in Holzkirchen, dem Tabellenvorletzten. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit, doch die Mannschaft musste auf einige wichtige Spielerinnen verzichten. Dennoch zeigte auch die zweite Reihe großen Einsatz und gewann letztlich verdient mit 2:0. Am Mittwoch, dem 22. Mai 2019, folgte das Nachholspiel bei der SG Uffing/Böbing/Seehausen am schönen Staffelsee, das Anfang Mai wegen Schnee (!) hatte abgesagt werden müssen. Hier ging es zu wie verhext. Immer wieder ging der Gastgeber in Führung. Zweimal gelang der Ausgleich, doch in der zweiten Halbzeit stand es ewig lange 3:2. Erst ganz kurz vor Schluss dann das Wunder. Dem 3:3 folgte mit dem Wiederanpfiff und der buchstäblich letzten Aktion der Partie der unglaubliche Treffer zum 4:3-Endstand. Damit blieb die Hoffnung auf die Vizemeisterschaft am Leben, allerdings war man auf Patzer der Konkurrenz aus Germering angewiesen. Zunächst gab es aber mal einen herben Dämpfer. Am Samstag, den 25. Mai 2019, verlor man zu Hause auf äußerst ärgerliche Art und Weise gegen den FC Aich, Drittletzter der Tabelle, mit 2:3. Die Gegentore waren teilweise ziemlich kurios zustande gekommen und den sicher geglaubten Ausgleichstreffer zum 3:3 erkannte der Schiedsrichter nicht an. Lediglich das 0:0 der Germeringer gegen Uffing am Tag danach erhielt die Hoffnung auf die Vizemeisterschaft am Leben. Allerdings hatte man selbst kein Punktspiel mehr. Das letzte Spiel der Saison gegen Gröbenzell fand nämlich außer Wertung statt. Das war schade, denn es war das spektakulärste Spiel der gesamten Saison. Bei herrlichen äußeren Bedingungen wurde am Samstag, den 1. Juni, schon um 9:45 Uhr angepfiffen. 35 Minuten später waren unglaubliche 10 Tore gefallen. Dem frühen 1:0 der Gastgeber folgte ein rascher Ausgleich, dann 2:1 für Gröbenzell, 2:2, 3:2 für die Gastgeber, dann blieb es eine Weile dabei, ehe der erneute Ausgleich gelang. Dann eine gute Phase für die Würmtalerinnen, die mehrere Stammspielerinnen ersetzen mussten. Sie gingen 4:3 in Führung, dann 5:3. Wieder dauerte es eine Zeitlang, dann fiel das 5:4, das allerdings rasch durch das 6:4 gekontert werden konnte. Die zweite Halbzeit war scheinbar eine klare Angelegenheit, denn es fielen nur noch drei Tore für Würmtal, sodass das Spiel mit einem sensationellen 9:4 endete. Allerdings darf nicht verschwiegen werden, dass Gröbenzell noch eine ganze Reihe hochkarätiger Chancen herausspielte, inklusive eines Elfmeters. Der eigentliche Grund zum Jubel kam aber erst später, als man erfuhr, dass Germering in seinem letzten Spiel beim FC Überacker nicht geschafft hatte, die DJK Würmtal in der Tabelle noch von Platz 2 zu verdrängen. Mit 33 Punkten aus 16 gewerteten Spielen kann man also zu einer hochverdienten Vizemeisterschaft gratulieren. #fussballDJK Würmtal on


Eine Mannschaft- ein Ziel- Meistertitel Nachdem die Mädels Herbstmeister geworden sind, sollte der Meistertitel her. Die DJK D-Juniorinnen haben uns alle beim letzten Spiel gegen Garching etwas zittern lassen. Um die Meisterschaft zu gewinnen, musste aber ein Sieg her. Nach einem 1:0 Rückstand konnte die Mannschaft bis zur Pause auf 1:1 ausgleichen. In der zweiten Hälfte haben sie es geschafft, die Nervosität hinter sich zu lassen und öfters aufs Tor zu schießen. Am Ende haben sie verdient 1:4 gewonnen. Damit war die Mannschaft in der Liga in allen Spielen ungeschlagen und somit verdient Meister mit 2 Punkten Vorsprung. Der Trainer Tony Harris und Co- Trainer Prem Kharabanda haben eine tolle Mannschaft aus den Mädels gemacht. Nachdem Sieg gab es einen großen Pokal und Medaillen für alle Mädchen. Toll gekämpft- Weiter so. #fussballDJK Würmtal on


Eine Mannschaft- ein Ziel- Meistertitel Nachdem die Mädels Herbstmeister geworden sind, sollte der Meistertitel her. Die DJK D-Juniorinnen haben uns alle beim letzten Spiel gegen Garching etwas zittern lassen. Um die Meisterschaft zu gewinnen, musste aber ein Sieg her. Nach einem 1:0 Rückstand konnte die Mannschaft bis zur Pause auf 1:1 ausgleichen. In der zweiten Hälfte haben sie es geschafft, die Nervosität hinter sich zu lassen und öfters aufs Tor zu schießen. Am Ende haben sie verdient 1:4 gewonnen. Damit war die Mannschaft in der Liga in allen Spielen ungeschlagen und somit verdient Meister mit 2 Punkten Vorsprung. Der Trainer Tony Harris und Co- Trainer Prem Kharabanda haben eine tolle Mannschaft aus den Mädels gemacht. Nachdem Sieg gab es einen großen Pokal und Medaillen für alle Mädchen. Toll gekämpft- Weiter so. #fussballDJK Würmtal on


Wir suchen ab spätestens September 2019 eine Geschäftsführung (w,m,d) als Teilzeitkraft (20 Stunden) für unseren Sportverein DJK Würmtal e.V. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerbung an: DJK Würmtal e.V. – Georgenstr. 35 – 82152 Planegg info@djk-wuermtal.de #hvDJK Würmtal on


Wir suchen ab spätestens September 2019 eine Geschäftsführung (w,m,d) als Teilzeitkraft (20 Stunden) für unseren Sportverein DJK Würmtal e.V. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Bewerbung an: DJK Würmtal e.V. – Georgenstr. 35 – 82152 Planegg info@djk-wuermtal.de #hvDJK Würmtal on


Trotz einem 3:1-Sieg gegen den Tabellendritten NK Dinamo München steht seit gestern der Abstieg der ersten Mannschaft fest. #fussballDJK Würmtal on


Trotz einem 3:1-Sieg gegen den Tabellendritten NK Dinamo München steht seit gestern der Abstieg der ersten Mannschaft fest. #fussballDJK Würmtal on


Die erste Mannschaft unterlag gestern dem SV Planegg II mit 1:3. #fussballDJK Würmtal on


Die erste Mannschaft unterlag gestern dem SV Planegg II mit 1:3. #fussballDJK Würmtal on


Unsere Cricketmannschaft ist mit neuen Trikots in die neue Saison gestartet. #cricketDJK Würmtal on


Unsere Cricketmannschaft ist mit neuen Trikots in die neue Saison gestartet. #cricketDJK Würmtal on


Die erste Mannschaft unterlag gestern dem TSV Großhadern II mit 1:2. #fussballDJK Würmtal on


Die erste Mannschaft unterlag gestern dem TSV Großhadern II mit 1:2. #fussballDJK Würmtal on


Der morgige Tag der offenen Tür und Sport- und Familienflohmarkt muss leider wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. Ein Ausweichtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben. #hvDJK Würmtal on


Der morgige Tag der offenen Tür und Sport- und Familienflohmarkt muss leider wegen des schlechten Wetters abgesagt werden. Ein Ausweichtermin wird rechtzeitig bekannt gegeben. #hvDJK Würmtal on


Kontakt

DJK Würmtal e.V.
Georgenstraße 35
82152 Planegg

089/89 99 74 41
info@djk-wuermtal.de

Bürozeiten:
Dienstag 15:30 – 18:30 Uhr
Donnerstag 14:30 – 16:30 Uhr